Kunst aus Mönchengladbach

Die Künstler Susanne und Mirko Gersak leben und arbeiten in Mönchengladbach (NRW). Seit 2009 ist ihr bevorzugter Werkstoff das Metall, vor allem Baustahl mit seiner Neigung zur Korrosion wird verwendet.  Das Schaffen eines Bildes oder einer Skulptur kann sich mehrere Monate oder  sogar Jahre hinziehen.  Die Künstler lassen dem Material sein Eigenleben, akzeptieren die materialimmanenten Prozesse wie Korrosion oder Verfärbung durch Erhitzen als schöpferischen Akt, dem sie ihren Gestaltungswillen entgegensetzen.

Das neueste Projekt  der Künstler ist das Festhalten von besonderen Roststrukturen mit Hilfe der Fotografie. Manche Farben und Strukturen die während eines  Korrosionsprozesses auftreten sind nicht dauerhaft haltbar, sie verändern sich weiter. Mit Hilfe der Fotografie wird der Moment festgehalten und vergängliche Schönheit sichtbar gemacht.

Die Werke von Susanne und Mirko Gersak sind mehrmals jährlich auf Ausstellungen im In- und Ausland zusehen. Ebenso ist es nach Terminabsprache möglich, die Objekte im Atelier der Künstler in Jüchen (bei Mönchengladbach) anzusehen.

               

Weitere Informationen über Susanne und Mirko Gersak sowie Informationen über Ausstellungen finden Sie hier:

 

Biografisches...

Gedanken über unsere Arbeit

Ausstellungen

Werke im öffentlichen Raum